Circus Gammeldorf 4ever

Circus Gammeldorf 4ever
Da ist mir doch heute beim Ausmisten eine alte Konzertkarte aus dem „legendären“ Circus Gammelsdorf in die Hände gefallen. Wer ihn nur noch aus den grausigen NDW Partys in der Endphase kennt, dem sei gesagt: Der Circus war mal einer der angesagten Independent Läden in Bayern mit einem riessigen Einzugsgebiet von Österreich bis weit über München hinaus.  Zahlreiche, später bekannte, Band gingen ein  und aus (z.B. Pixies, My Bloody Valentine und Nirvana) und auch die Clubabende waren legendär:  Eine wohl dosierte Mischung aus Metal, Wave, Electronic Body Music und Punk brachte fast jeden zum tanzen – soweit man es in den Rauchschwaden noch beurteilen konnten.
Die Kinoabende waren allerdings etwas gewöhnungsbedürftig – nicht ganz mein Fall.
Zum Auftakt des Abends sind wir dann noch immer schnell in den Dorfkrug und haben uns ein paar Bier gegönnt. Die Antworten auf unsere Standardfrage „Und … was gibt’s Neues?“ fielen in der Regel etwas verhalten aus. Ein Grund mag sein, dass die Dorfbewohner dem Treiben auf der anderen Straßenseite mit einem Hauch Argwohn gegenüberstanden. Das Bier war trotzdem lecker.

Die selbsternannten Kings of Psychobilly

Aber zurück zu der Konzertkarte. Bei dem Konzert handelte es sich um den Auftritt der Meteors. Hart, schnell und laut. Beim Wrecking holte man sich zwar die eine oder andere Schramme, die aber dank jugendlicher Konstitution erstaunlich schnell verheilten.
Ja, Ja, Jugendsünden halt.
Circus – may u rest in peace.


Circus Gammeldorf 4ever

Sie können einen Kommentar oder Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.