Death Valley Nationalpark USA

Death Valley Nationalpark USA

Den Death Valley Nationalpark gibt es seit 1994, davor war er in kleinerer Form seit 1933 National Monument.
Er gilt als Park der Superlative: Als der heißeste, trockenste und tiefst Park der Staaten. In der pittoresken Landschaft findet man neben Wanderdünen, schneebedeckten Bergen und farbenprächtigen Felsformationen 3000 Arces Wildniss in seiner ursprünglichsten Form.

Im 19 Jahrhundert war der Weg durch Death Valley mühsam und gefährlich

Das Furnance Creek Besucherzentrum hat täglich von 8 bis 17 Uhr Pacific Time geöffnet.

Die Eintrittspreise in den Park betragen zur Zeit pro Person 10 USD und für jeden Wagen 25 USD.

In und am Park gibt es unzählige Lodges und Motels, in denen man bequem übernachten kann.

Im Park sind folgende Campingplätze vorhanden:

Death Valley Nationalpark

Ausrüstung:
Entsprechende Kleidung und Wanderausrüstung finden Sie in erschöpfender Auswahl bei Globetrotter (über 25.000 Artikel).
Sollten Sie eher mit klassischer Bundeswehrqualität liebäugeln, so finden Sie hier das Richtige: Der BW Shop (neue und  neuwertige Depotware).

Den offiziellen Parkführer finden Sie hier:
http://www.nps.gov/deva/parknews/upload/Visitor%20Guide%202010.pdf

Literatur:

Death Valley Nationalpark USA

Sie können einen Kommentar oder Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.