docs.com als Beta online | Microsoft docs | Facebook-ID | Microsoft Office Live Workspace Nachfolger

docs.com mit Facebook Integration als Beta endlich online!
Genial: Facebook-ID genügt zur Anmeldung.
Präsentiert sich hier der Nachfolger  von Office Live Workspace?

Microsoft docs steht seit 14. Mai als öffentliche Beta Version bereit. Zur Zeit ist nur die englische Sprachversion verfügbar. Nutzer von Facebook können sich mit ihrer Facebook ID nicht nur anmelden, sondern auch über Facebook Dokumente bereitstellen.

Microsoft docs bietet Online-Versionen der beliebten Office Programme MS Word, MS Excel und MS PowerPoint an. Online erstellte Dokumente können per Knopfdruck auf den Home PC heruntergeladen und mit der aktuellen Office Version (Microsoft Office 2010) bearbeitet werden. So ist auch für weniger geübte Anwender der prozeßsichere Transfer der Dateien möglich. Ins Auge sticht die nahtlose Integration von Microsoft docs mit Facebook. Auf Knopfdruck lassen sich Dokumente auf Facebook bereitstellen. Der Anwender entscheidet dabei selbst, ob und mit wem er die Dateien teilen will.

Ein erster Eindruck ist gut. Die Programme sind wie in Office 2010 aufgebaut. Nach kurzer Orientierung sind die Features Dokumentenverwaltung (MyDocs) , group documents (Friend’s Docs) und Dokumentenerstellung (Add a Doc) leicht und schnell zu bedienen. Der Look und Feel von MS Office 2010 wurde gut adaptiert. Anwender fühlen sich schnell wie zu Hause. Die Performance des Applikation ist ausbaufähig. Der Hinweis zur Installation von Microsoft Silverlight 1), einer hauseigenen Webbrowser-Erweiterung, ist auffällig gegenwärtig. Durch die Installation von Microsoft Silberlight soll die Performance der Applikation erhöht werden. In wie weit das zutrifft wurde an dieser Stelle nicht getestet.

Fazit:
Microsoft hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und mit Microsoft docs trotz Beta Staus, eine vollwertige und funktionsfähige Applikation ins Netz gestellt. Die nahtlose Integration von Microsoft Office 2010 und Facebook wird bei Konkurrenzprodukten wie z.B. Google Docs (Google Text & Tabellen) die Alarmglocken schrillen lassen. Die unterstützende Office Applikation Microsoft Office Live Workspace wird wohl auch bald der Vergangenheit angehören.

Bilderstrecke:

Fußnote
1)
Microsoft Silverlight erweitert den Funktionsumfang des Browsers und ermöglicht Rich Internet Applications. Dadurch ist neben einem Performance Gewinn bei der Darstellung von 3D-Effekten, Animationen und Unterstützung von Videoformaten besonders die Drag n Drop Funktionalität hervorzuheben. Die ist für Microsoft doc.com von eminenter Bedeutung, ermöglicht doch erst sie den Look and Feel des aktuellen MS Office 2010. Eine Installation der Browser-Erweiterung kann, im Zusammenhang mit einer intensiveren Nutzung von Microsoft docs.com, durchaus in Betracht gezogen werden.
Microsoft Silverlight ist als Plug-in für Windows und Apple Macintosh verfügbar und wird für die Browser Internet Explorer, Mozilla Firefox und Safari angeboten. Für Linux steht als Alternativprodukt Microsoft Moonlight zur Verfügung.
Silverlight basiert auf einer abgespeckten Variante des .NET Frameworks vonMicrosoft.

Quellen:

  • Wikipedia, Deutsche Ausgabe, Microsoft Silverlight, Stand: 16.05.2010

docs.com als Beta online | Microsoft docs| Facebook-ID |

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.