Lucky Strike: Für eine Hand voll Kippen | Marktforschung

Lucky Strike: Für eine Hand voll Kippen
Gerade befragt British American Tobacco (BAT) für die Marke Lucky Strike Kunden und potentielle Neukunden.

Die Aktion endete am Montag, den 31.05.2010.

Herangehensweise:
Im Zigarettenhandel werden Gutscheinkarten für ein Gratispäckchen Zigaretten ausgegeben. Der Gutschein ist auf der Page WWW.MEINELUCKIES.DE einzulösen.
BAT spielt straight. Auf der Karte wird erwähnt, daß neben persönlichen Daten auch Fragen zum Nutzerverhalten zu beantworten sind. Löblich: Um sicher zu sein keine Zigaretten an Minderjährige abzugeben, verlangte BAT einen Altersnachweis mittels Personalausweis.

6 Stufen bis zu den Kippen:

Wie aus dem Lehrbuch …

  • Frame 1) Gutscheincode eingeben -> HERZLICH WILLKOMMEN!
  • Frame 2) Altersnachweis -> LOS GEHTS.
  • Frame 3) Erhebung der Kundendaten -> WEITER IM TAKT.
  • Frame 4) Angaben zum Nutzungsverhalten -> AUF EIN VORLETZTES!
  • Frame 5) Auswahl der Zigarettensorte -> IHRE BESTELLUNG BITTE!
  • Frame 6) Verifikation der E-Mail Adresse -> SIE HABEN POST!

Fazit:
Professionell und mit Witz durchgeführte Kundenumfrage, die dessen Markenwahrnehmung unter Garantie positiv beeinflussen wird.

Fotostrecke:
So macht Mafo Spaß: Miminalistisch im Design, Umsetzung mit Stil und Witz.

Lucky Strike: Für eine Hand voll Kippen | Marktforschung

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.