Trekking: Die richtige Ernährung

Trekking: Die richtige Ernährung

Die umgekehrte Diät:
Es gilt – möglichst kalorienreiche Nahrung mit dem geringstem Platzbedarf mit zuführen. Sie muss auch lange vorhalten, deshalb gilt: Sie benötigen komplexe Kohlenhydrate, wie sie in Hafer, Hafergrütze, Nüsse und Getreide. Lebensmittel mit hohem Fettanteil (z. B. Käse) bietet auch viel Energie bei geringem Packvolumen, sind aber nicht so effizient da der Körper zusätzliches Wasser zu Umwandlung von Fett in Kohlenhydrate benötigt.
Damit der Treibstoff nicht ausgeht:
Im Durchschnitt braucht ein männlicher Erwachsene 2500kcals einen Tag, durch die große körperliche Belastung einer Trekkingtour steigt der Kalorienverbrauch aber massiv an. Bis zu 7000 kcals /Tag müssen in möglichst kleiner und leichter Form mitgeführt werden.

Theorie und Praxis: Angebot in  Nepal

Theorie und Praxis: Angebot in Nepal

Wasser ist leben:
Auch in kaltem Klima ist trinken wichtig. 3 Liter am Tag sollten es schon sein. Vergessen Sie nicht, wenn Ihr Körper mehr fettige Nahrung wie Käse oder Fleisch verarbeitet braucht er mehr Wasser.

Trinkblasen erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, daß Sie trinken mehr und regelmäßiger trinken als konventionelle Flasche Wasser und einen Kauf wert.
Heutzutage bieten Hersteller schon fertige Komplettpakete, die die notwendige Versorgung sicherstellen. Travellunch zum Beispiel bietet Pakete für Warme, Kalte Regionen und für besonders anstrengende Trekking Touren an.
Die beliefern übrigens auch die Bundeswehr. Dort findet man Travellunch Produkte im EPA leicht.

Passende Produkte:

Sie können einen Kommentar oder Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.