Der Mitternachtsbus versorgt Obdachlose in Hamburg mit Essen, Schlafsäcken und warmer Kleidung

Für uns Outdoorer beginnt mit dem Anbruch der kalten Jahreszeit die Wintersportsaison. Für andere – wie z.B. die ca. 1300 Obdachlosen in der Hansestadt Hamburg – beginnt der Kampf ums Überleben. Das ehrenamtliche Team vom Mitternachtsbus der Diakonie Hamburg benötigt wie jedes Jahr Schlafsäcke und warme Kleidung um die Menschen zu versorgen, die auch bei Temperaturen unter Null Grad die Nächte im Freien verbringen.Wer den Mitternachtsbus unterstützen möchte, ob mit Geld- oder Sachspenden, kann das über die Diakonie in Hamburg unter www.diakonie-hamburg.de tun.

Sie können einen Kommentar oder Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.